angola . brasil . cabo verde . guiné-bissau . moçambique . portugal . são tomé e príncipe . timor lorosae

Maria Isabel Barreno (1939-2016)

Die portugiesische Schriftstellerin Maria Isabel Barreno ist am vergangenen Wochenende im Alter von 77 Jahren in Lissabon verstorben. Berühmt wurde sie durch ihren 1971  gemeinsam mit Maria Velho da Costa und Maria Teresa Horta publizierten feministischen Briefroman Novas Cartas Portuguesas (Neue Portugiesische Briefe), für den sich die Autorinnen während der Diktatur vor Gericht verantworten mussten und erst nach der Nelkenrevolution 1974 freigesprochen wurden

In der Folge arbeitete sie als Journalistin, später als Bildungsbeauftragte Portugals in Frankreich. Sie publizierte mehr als 20 Titel, darunter sowohl Romane und Erzählungen als auch wissenschaftliche Werke im Bereich der Soziologie. In Portugal erschien zuletzt 2010 der Roman Vozes do Vento, der an O Senhor das Ilhas (Der Herr der Inseln), auch in deutscher Übersetzung erhältlich) anschließt und ebenfalls auf den Kapverden spielt.

In deutscher Übersetzung liegen vor:

Neue Portugiesische Briefe übersetzt von Ludwig Graf von Schönfeldt, tranvia 1995

Der Herr der Inseln, übersetzt von Renate Heß, tranvia 1995, Neuauflage 2016

Letras Portuguesas. (enthält ein Interview mit der Autorin), zweisprachige Ausgabe, übersetzt von Karin von Schweder-Schreiner), TFM 1997

Der Tugendkreis, übersetzt von Sarita Brandt, edition Karin Fischer 1998

Die Nonne und der Mörder, übersetzt von Elfriede Engelmayer, ed. tranvia 2000


Quelle und Bildnachweis: TFM 
www.publico.pt

novacultura, 08.09.2016

Zurück


Die Bücher des Jahres 2016
übersetzt aus dem Portugiesischen


Chico Buarque: 
Mein deutscher Bruder

(Meu irmão alemão)
übersetzt von Karin von Schweder-Schreiner.
Rezensiert von Albert von Brunn,

im http://www.deutschlandradiokultur.de/

und von Jens Jessen, Die Zeit (19.05.206)

Rafael Cardoso:
Das Vermächtnis der Seidenraupen
.

Aus dem Englischen von Luis Ruby
Fischer Verlag, 2016

Außerdem rezensiert von
Carsten Hueck im
Deutschlandradio, 15.10.2016
Margrit Klingler-Clavijo im
Deutschlandfunk, 02.11.2016

Leseprobe auf der Website des Verlags

Ricardo Adolfo
Maria von den Abgesägten Gewehrläufen

Aus dem Portugiesischen von Barbara Mesquita
A1-Verlag, München 2106


Fernando Molica:
Schwarz, meine Liebe

Aus dem Portugiesichen von Michael Kegler
Edition diá, Berlin 2016


Caio Fernando Abreu:
Kleine Monster

Aus dem brasilianischen Portugiesisch von Marianne Gareis, Gerd Hilger, Maria Hummitzsch, Gaby Küppers und Gotthardt Schön
Edition diá, Berlin 2016


Patrícia Melo:
Trügerisches Licht

Aus dem Portugiesischen von Barbara Mesquita
Klett-Cotta, 2016

Leseprobe
auf der
Website des Verlages
Rezensionen
von Dina Netz auf
Deutschlandradiokultur (10.08.2016)
Martina Bittermann auf
Radio Bremen (28.07.2016)
Ein Interview
auf
Der Spiegel (03.08.2016)
Deutschlandfunk (05.08.2016)


Luiz Ruffato:
Es waren viele Pferde
Aus dem Portugiesischen von Michael Kegler
Taschenbuchausgabe
Assoziation A, Berlin/Hamburg 2016


Carla Maia de Almeida
Bruder Wolf
Aus dem Portugiesischen von Claudia Stein
Sauerländer, Frankfurt am Main 2016

Rezensiert von Jürgen Reuß in der Badischen Zeitung.
Jugendbuch des Monats Juni der deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.
Christine Knödler in der Süddeutschen Zeitung (01.09.2016)
Fridtjof Küchemann in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (07.09.16)


Mário de Sá-Carneiro:
Der Wahnsinn

Aus dem Portugiesischen von Frank Henseleit
Matthes & Seitz, Berlin 2016

SWR-Bestenliste Juni 2016

Marina Colasanti
Mein Fremder Krieg

Aus dem Portugiesischen von Markus Sahr
Weidle Verlag, Bonn 2016

Rezension von Fridtjof Küchemann in der FAZ (13.12.206)
im Original rezensiert von Albert von Brunn
(
novacultura, 14.03.2011)


João Tordo
Stockmanns Melodie

Aus dem Portugiesischen von Barbara Mesquita
Droemer, München 2016

rezensiert auf BücherKaffee (13.03.2016)


Rui Zink:
Die Installation der Angst
Übersetzt von Michael Kegler
124 Seiten
Weidle Verlag, 2016

rezensiert in Neues Deutschland, 18.03.1026
auf literatourismus.net (31.03.2016)


Clarice Lispector:
Der große Augenblick
Neu übersetzt von Luis Ruby
128 Seiten
Schöffling, 2016

–  SWR Bestenliste Februar

 

Tweet